Veganes rote Bete Tatar auf einem Guacamolebett

Heute habe ich eine etwas außergewöhnliche aber unglaublich leckere Vorspeisenidee für euch. Und zwar ein Rote Bete Tatar auf einem Bett aus Guacamole. Geht super einfach und ist wahnsinnig lecker. Die Idee dazu kam mir, als ich auf der Suche nach Tipps war, um rote Bete Knollen zu verwerten. Und was dabei rauskam, will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Viel Spaß!

Was ihr dafür braucht..

für das Tatar:

  • 2 Rote Bete Knollen (ihr könnt auch einfach die aus dem Glas nehmen!)
  • 3-4 TL süßen Senf (oder scharfen Senf mit Agavendicksaft/Dattelsüße gemischt)
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe oder Knoblauchgranulat
  • Salz & Pfeffer
  • zerkleinerte, geröstete Mandeln zum Dekorieren

für die Guacamole:

  • 1 große oder 2 kleine Avocados
  • 1 kleine Knoblauchzehe oder Knoblauchgranulat
  • den Saft einer halben Zitrone
  • Salz & Pfeffer

reicht für 2 Portionen.

Und so geht..

..das Tatar:

  1. (Nur wenn ihr rote Bete Knollen nehmt und keine aus dem Glas!) Die Knollen vom Stiel und den Blättern trennen und samt Haut im Ofen bei 180°C ca. 50min garen. Danach schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die kleinen Rote Bete Stückchen dann mit dem Senf (oder der Senfmischung), dem Olivenöl und dem Knoblauch vermischen. Dann noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Masse in 2 kleine Schüsseln (diese vorher mit Frischhaltefolie auslegen) oder in 2 Silikonformen aufteilen. Es muss oben noch etwas Platz für das Guacamolebett bleiben! Die Masse sollte fest hineingedrückt werden, damit am Schluss ein schöner Gupf entsteht und das Ganze nicht zerfällt.

..die Guacamole:

  1. Die Avocados halbieren, den Kern entfernen und mit einem Löffel ausschaben.
  2. Die Masse mit einer Gabel zerstampfen und mit dem Knoblauch und dem Zitronensaft vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Zum Schluss die Guacamole in die Form mit dem Roto Bete Gemisch hinzufügen und das Ganze für ca. 1/2 Stunde im Kühlschrank ziehen und abkühlen lassen.
  4. Dann die Form auf einem Teller stürzen. Ich habe am Schluss noch ein paar zerkleinerte, geröstete Mandeln als Deko oben drauf getan.

Und fertig ist dieses unglaublich leckere Vorspeisengericht. Wenn man die rote Bete bereits aus dem Glas kauft geht es natürlich um einiges schneller, jedoch ist das Aroma noch etwas besser, wenn man die unverarbeitete Rote Bete im Ofen gart. Aber probiert es am Besten einfach selbst aus!

Für mehr Rezeptideen, Produktempfehlungen und Einblicke in den Alltag eines Veganers schaut gerne auf meiner Instagram Seite (@lentiacalling) vorbei und lasst euch inspirieren – ich würde mich auch freuen, wenn ihr mir eure Version des Gerichts dort zeigt. Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen & einen schönen Tag!

Schaut auf euch,
Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s